Redaktueren Login

Musical Magazin - Berichte - Film - Theater - Oper Schweiz - Imscheinwerfer.ch

Wednesday, 12 January 2011 21:33

S’Ridicule 2011: Verwurzelt

Das Ridicule im Förnbacher Theater bleibt sich auch in seiner zwölften Ausgabe treu. Wer zu den Zeitgenossen gehört, welche immer etwas neueres, etwas hektischeres und noch spektakuläreres wollen, die sind hier definitiv fehl am Platze. Es vermittelt wie die elf Ausgaben vor ihm «e Nase voll Fasnacht» in gewohnter Umgebung mit gewohnt ruhiger und poetischer Aufmachung. S'Ridicule hat es nicht nötig, zu seinen Wurzeln zurück zu gelangen, es bleibt schlicht und einfach dort.

ais_rid_000_57 

Auch in seinem elften Jahr brilliert s'Ridicule mit guten Rahmenstücken und hervorragenden musikalischen Vorträgen.

475_clique

Bereits zum elften Mal ist im Ridicule «Fasnacht fir s'Härz» angesagt. Zum ersten Mal hat -minu zwei Texte beigesteuert. Dazu gesellen sich die Autoren Paul Göttin, Hansruedi Hartmann, Peter Heitz, Georges Merkofer, Carl Miville, Dieter Moor und Danny Wehrmüller. Göttin verspricht im durch Pfeifer und Tambouren musikalisch umrahmten «Prolog» in einer Videoshow für den Abend «Fasnacht pur».

Der schwarze Hecht ist ein Stück von nationalem Interesse. Ist es doch das einzige Schweizer Musical, welches den Siegeszug um die Welt antrat, dies allerdings unter dem Namen „Feuerwerk" und „O mein Papa". 1954 wurde das Stück mit Lilli Palmer und Romy Schneider verfilmt.



475_zirkus

Der Scheinwerfer, zumindest der Schweiz und der Paul Burkhard Interessierten, ist auf den badischen Bahnhof in Basel gerichtet, wo das Förnbacher Theater zu seinem 30-jährigen Jubiläum das Stück als Musical auf dem Spielplan hat.

Suchen

Newsletter

Subscribe

captcha  

Der Newsletter erreicht mehrere tausend Leser. Nach der Registrierung erhalten Sie ein Bestätigungsmail.