×

Warning

JFolder: :files: Path is not a folder. Path: /home/imschein/www/imschein.myhostpoint.ch/images/10novdez/amy_macdonald
×

Notice

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/10novdez/amy_macdonald

Redaktueren Login

Musical Magazin - Berichte - Film - Theater - Oper Schweiz - Imscheinwerfer.ch

Published in Berichte

Amy Macdonald - Zuckersüsse Melodien im Hallenstadion

Saturday, 06 November 2010 20:39 Written by  Text: Sara Woodtli, Fotos: Cornelius Fischer

Seit der Veröffentlichung ihres ersten Albums This is the Life im Jahr 2007, hat sich Amy Macdonald von der unbekannten schottischen Singer und Songwriterin zum internationalen Star entwickelt. Amy selbst liess es sich nicht nehmen zu erwähnen, wie glücklich sie sei auf der Bühne des Hallenstadions zu stehen, nachdem sie vor zwei Jahren noch im Abart gespielt habe: „ This is totally overwhelming. But in a very good way - as this may be the best gig I ever played in my whole life! “

Amy Macdonald bleibt geerdet. Trotz ihres Megaerfolgs bleibt sie bescheiden und konzentriert sich darauf, was sie am liebsten und besten macht, Songs schreiben und performen. Die schlichte Bühnenshow und die beiden Leinwände, die sie vorwiegend nur  schwarz/weiss übertragen haben, zeigten sie so wie sie ist: ohne Schnickschnack. Ihre unkomplizierte Art im Glitzerkleidchen, dem für sie typischen schlichten Lidstrich und mit ihrer Gitarre in der Hand kam sie wie immer extrem sympathisch rüber. Mit geschlossenen Augen, zusammengezogenen Knien und angehobenen Schultern (trotz ablenkenden, überdimensionierten, weissen Schulterpolster) überträgt sie ihre Emotionen direkt ans Publikum. Die Frau liebt es einfach live zu spielen und mit ihren Songtexten vom richtigen Leben zu erzählen.

_MG_4158

Auch wenn man behaupten kann, dass ihre Songs auch auf A Curious Thing ohne grosse Überraschungen daherkommen, so hat Amy Macdonald es doch geschafft mit ihrer grossen, dramatischen und berührenden Musik das Hallenstation zum Toben zu bringen. Amy, komm bald wieder!

{gallery}10novdez/amy_macdonald{/gallery}

 

Last modified on Monday, 15 November 2010 21:58
Rate this item
(0 votes)

Suchen

Newsletter

Subscribe

captcha  

Der Newsletter erreicht mehrere tausend Leser. Nach der Registrierung erhalten Sie ein Bestätigungsmail.