Redaktueren Login

Musical Magazin - Berichte - Film - Theater - Oper Schweiz - Imscheinwerfer.ch

Published in Berichte

Swing im Hallenstadion – Michael Bublé

Thursday, 27 May 2010 09:52 Written by  Text: Sascha Sardisong Fotos: Christian Herzig

Entsprechend später daher der Auftritt Bublés. Mit „Cry Me A River“ steigt er mit einer sehr akzentuierten und schweren Nummer ein. Danach geht es mit „All of Me“ und „At This Moment“ eher baladesk weiter.

Nach „Mack The Knife“ ist das Band Intro das nächste Highlight: Michael stellt die Band vor und die gibt ein Instrumental. Dabei stellt sie einen sehr hohen Anspruch unter Beweis. Bublé fährt fort, gibt eine Michael Jackson Nummer und macht während „You Don't Know Me“ einen Spaziergang durch das Publikum – ein Albtraum für die Securities. Den Fans sagte es offenbar sehr zu.

buble2

Michael Bulbé ist neben der grossartigen Gesangsstimme ein wirklich guter Entertainer. Er ist smart, hat Charme, Witz und weiss das Publikum schnell für sich einzunehmen.

Und er bedient musikalisch das komplette Swing Genre: von Smoth wie in „Home“ über das klassische „Save The Last Dance“ bis hin zu Rock'n'Roll Nummern, „MJ Guy – Twist & Shout“ bringt er souverän das ganze Repertoire. Trotzdem das neue Album viele unbekannte Nummern enthält und nicht wie gewohnt die Klassiker, kommt es bei den Fans offenbar sehr gut an.

Da Bublé auch das Auditorium anspricht und verlauten lässt, es sei hier um zu feiern und solle sich daher frei fühlen mitzusingen und zu tanzen, geht dieses sehr frei im Saal hin und her, so dass eine sehr freie und ungezwungene Atmosphäre entsteht.

buble

Was noch auffällt ist das Bühnenbild. Es wird von 5 Säulen geziert, die verschiedenfarbig leuchten und beleuchtet werden. Zwischen ihnen sind Leinwände, auf die das Bühnengeschehen nochmals projiziert wird. Das Licht auf der Bühne ist sehr gut mit den Songs abgestimmt. Insgesamt bietet die Bühne mit der Band, in der Mitte der riesige Kontrabass jederzeit ein tolles Bild.

Erst in der Zugabe gibt es „Feeling Good“ und „Me & Mrs Jones“. Insgesamt war es ein toller Abend und eine Menge Swing-Feeling, die man mit nach Hause nimmt.

Last modified on Thursday, 03 June 2010 12:24
Rate this item
(0 votes)

Suchen

Newsletter

Subscribe

captcha  

Der Newsletter erreicht mehrere tausend Leser. Nach der Registrierung erhalten Sie ein Bestätigungsmail.