×

Warning

JFolder: :files: Path is not a folder. Path: /home/imschein/www/imschein.myhostpoint.ch/images/10marapr/100317_cranberries/slideshow
×

Notice

There was a problem rendering your image gallery. Please make sure that the folder you are using in the Simple Image Gallery Pro plugin tags exists and contains valid image files. The plugin could not locate the folder: images/10marapr/100317_cranberries/slideshow

Redaktueren Login

Musical Magazin - Berichte - Film - Theater - Oper Schweiz - Imscheinwerfer.ch

Published in Berichte

Ein Versuch an alte Zeiten anzuknüpfen - The Cranberries

Thursday, 18 March 2010 18:23 Written by  Text & Fotos - Cornelius Fischer

Seid der Auflösung vor gut 8 Jahren wurden lediglich zwei Best Of Alben veröffentlich. Zwar gab es immer wieder Gerüchte über ein sechstes Album, dass eigentlich bereits 2004 erscheinen sollte, jedoch ist es bis jetzt noch nicht veröffentlich worden. Immerhin steht die Band seit 2009 wieder auf der Bühne. Und das wollte ich mir nicht entgehen lassen, haben sie doch Anfang der neunziger so einige grössere Erfolge verzeichnen können und mit ihrem Megahit Zombie es auch auf Platz eins der damaligen Charts geschafft.

Jedoch hinterlässt jede Trennung mit einer 7-jährigen Pause ihre Spuren. Das Fehlen eines aktuellen Album tat wohl auch seinen Teil, so dass sich das Hallenstadion gestern nur zur Hälfte füllte. Dabei überzeugte Sängerin Dolores von der ersten Minute an. Ihre Stimme hat in all den Jahren kein wenig eingebüsst und so verzauberte sie auch gestern mit verträumten und rockigen Tönen. Sichtlich bemüht das Publikum mitzureissen, tanzte sie über die Bühne, animierte die Fans zum Klatschen und mitsingen. Leider blieb es grösstenteils auch bei den Versuchen. Wirklich Stimmung möchte nämlich nicht aufkommen beim Publikum. Zwar wurde artig zwischen den Songs geklatscht, der Funke sprang dabei nur vereinzelt bei Hits aus den frühen Neunzigern über. Der Höhepunkt war denn auch der Abschluss des eigentlichen Sets als Dolores sich eine Gitarre umhängte und das Riff von Zombie anspielte. Dies war der einzige magische Moment des Abends.

An dieser Stelle bleibt die Frage offen, ob es nicht klüger gewesen das Konzert in einer kleineren Location zu veranstalten wie z.B. das Volkshaus. Dort hätten zwar nur die Hälfte der Gäste Platz gefunden, ich bin mir jedoch sicher, dass dadurch mehr Stimmung beim aufgekommen wäre.

 

{gallery}10marapr/100317_cranberries/slideshow{/gallery}

Last modified on Thursday, 18 March 2010 18:26
Rate this item
(0 votes)

Suchen

Newsletter

Subscribe

captcha  

Der Newsletter erreicht mehrere tausend Leser. Nach der Registrierung erhalten Sie ein Bestätigungsmail.